*
LogoBushmangrün1

 

Menu
Sitemap
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version

Soziales Umfeld

 
Einige grundsätzliche Bemerkungen zum sozialen Umfeld.

Das soziale Umfeld hat einen enormen Einfluss auf unsere Lebenszufriedenheit. Um die Lebenszufriedenheit zu verstärken braucht es äussere Einflüsse, z.B. Zuwendung von Verwandten, Freunden, Bekannten oder Kollegen, die einem positiv unterstützen können. Durch Zuwendung kommt es auch zu einer emotionalen Bereicherung, die dabei hilft, negative Gefühle zu vermeiden und positive zu verstärken.

Die Grundbedürfnisse nach Sicherheit, wie Haushaltseinkommen müssen gestillt sein. Wenn primäre Sorgen wie die Frage nach dem Einkommen keine große Rolle mehr spielen trägt dies zur Steigerung der Lebenszufriedenheit bei.

Während der Zeit des Berufslebens bauen wir normalerweise eigene Netzwerke auf. Sei dies beruflich, oder in Vereinen oder Freunden und Bekannte. Diese Netzwerke können Sicherheit vermitteln weil man Ansprechpartner hat und diese Netzwerke müssen gepflegt werden. In späteren Jahren, z.B. nach der Pensionierung werden normalerweise diese Netzwerke immer kleiner, weil sie nicht weiter gepflegt werden.
 
Das ist ein grosser Fehler, den man sich erst viel später bewusst wird. Um diesen Fehler zu vermeiden ist es notwendig, dass man die bestehenden Kontakte pflegt und nicht versanden lässt. Weiter sollten neue Bekanntschaften gemacht werden, dem Lebenszeitpunkt entsprechend, um zu verhindern dass man mit 70 oder 80+ einsam dasteht. Neue Kontakte muss man aber selber aktiv aufbauen, denn ohne eigenes Handeln passiert gar nichts. Neue Kontakte kommen nicht automatisch zu uns. Eine positive Lebenseinstellung erleichtert die Kontaktfähigkeit.

Um Lebenszufriedenheit zu erlangen muss man auch etwas geben. Man muss aktiv bleiben, sich engagieren, z.B. Freiwilligenarbeit in einer Organisation, wo man seine Erfahrungen einbringen kann. Sie können Ihre Fähigkeiten, Ihre Kompetenzen und Ihre Erfahrung anderen Mitmenschen/Unternehmen zur Verfügung stellen. Beschränkung des TV-Konsum auf ein Minimum, dafür ständige Weiterbildung, Reisen, gesunde Ernährung und viel Bewegung.
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail